Titelbild

Schule im Museum aktuell

Von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Kollegen und Kolleginnen,
Dies ist ein Versuch, schnell und knapp über mögliche passende Ausstellungen zur Stundentafel zu informieren. Wenn Sie/Ihr gute Beispiele in Ihrem/Euren Umkreis kennt, die auch noch eine längere Dauer haben, sind wir für eine Info dankbar! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Okwui Enwezors Venedig-Biennale ohne Zukunft
©Jutta de Vries 2015

„All the World’s Futures“, das zentrale Motto der „Mutter aller Biennalen“ stammt traditionell vom Kurator der Schau, diesmal heißt er Okwui Enwezor. Der 52jährige Nigerianer mit US-Pass, hochgelobt einst für seine Documenta 11 und heute zurückhaltender Chef am Münchner Haus der Kunst, sucht Zukunftsperspektiven (frei übersetzt, denn das Wort „Zukunft“ gibt es im Deutschen ja nur im Singular). Und er meint damit alle Völker der Welt. Eine Globalisierungs-Schau also, auf der Basis des Gegenwarts-Schreckens-Szenario.

Jetzt ist es endlich soweit: Wir starten unser neues Format: TREFFPUNKT KUNST.